SAP Private Cloud Release-Engineer - Nürnberg

Position code: 
294
Project start: 
2018, szeptember
Duration of the project: 
3 Jahre
Location: 
Nürnberg - Deutschland
Workload: 
Full time
Skill(s): 

Fachliche Anforderungen und Kenntnisse:

 

Grund-
kenntnisse
Vertiefte
Kenntnisse

Spezial-wissen

Incident-, Problem-, Change-, Release- und Configuration-Management

x    

Verwendung von ITSM-Werkzeugen (z.B. Incident- und Change-Bearbeitung)

x    

Administration von SUSE-Servern

  x  

Administration von VMWare-Systemen (VCenter, ESX)

  x  

Administration von NetApp-Storage Metrocluster

  x  

Netzwerkkonfiguration (TCP/IP, VLAN-Konfiguration)

  x  

Qualitätssicherungs- und Teststrategien

  x  

SW-Integration in SUSE Betriebssysteme

    x

Durchführung und Dokumentation von SW-Tests

    x

Scripting (Shell etc.)

    x

SW-Paketierung, Installation und Konfiguration

    x

Anbindung von SAN-Storage an Serversysteme

  x  

Monitoring (idealer Weise SCOM)

  x  

IT-Sicherheitskonzepte (Firewalls/IPTables, Verschlüsselung, PKI-Nutzung, Accounting/Protokollierung)

  x  

SAP Basistechnologie (Netweaver, WebAS, HANA)

x    

FUJITSU PRIMEFLEX for SAP Landscapes

x    

RZ-Betrieb

x    

 

Task(s): 

Bei einem Kunden im Bereich Öffentliche Auftraggeber wurde im Rahmen eines Innovationsprogrammes eine Private Cloud Infrastruktur für den Betrieb der SAP-Umgebung (derzeit noch auf Basis von ORACLE, die Migration nach SAP HANA hat begonnen) aufgebaut. Diese Infrastruktur besteht im Wesentlichen aus folgenden Komponenten:

  • SAP Automatisierungslösung „PRIMEFLEX for SAP Landscapes“ von FUJITSU
  • FUJITSU – x86 Server mit SUSE Betriebssystem
  • NetApp – Filer als zentraler Storage
  • AddOnKomponenten zur Anbindung an SAP LaMa sowie diverse, kundenspezifische SW-AddOns (z.B. Networker für die Datensicherung, SCOM-Agenten für das Monitoring, UC4-Agenten, etc.)

Der Betrieb der Infrastruktur wird im Rahmen eines Managed Service vor Ort beim Kunden erfolgen. Für diesen Managed Service werden Mitarbeiter für den Betrieb gesucht.

 

Der „SAP Private Cloud“ – Release-Engineer ist schwerpunktmäßig für Abstimmung, Qualitätssicherung / Test und Rollout-Vorbereitung geänderter SW-Komponenten zuständig. Das betrifft sowohl die PRIMEFLEX for SAP Landscapes Software als auch die SUSE OS-Images, die zentral für den Betrieb der SAP – Server verwendet werden.

Im Rahmen dieser Tätigkeit stimmt er den Einsatz neuer PRIMEFLEX und SUSE – Versionen sowohl technisch als auch terminlich mit dem Kunden ab (Abhängigkeiten zu SAP-Releases und Kunden-Updateterminen).

Der Release-Engineer nimmt zu integrierende SW-Komponenten von den jeweiligen zuliefernden Abteilung des Kunden entgegen, integriert diese in die Umgebung und sorgt mit sorgfältigen Tests (incl. zugehöriger Ergebnis- und Integrationsdokumentation) für die Bereitstellung einer stabil betreibbaren Infrastruktur.

Er stellt der Administration der SAP Private Cloud fertige OS-Images für den Rollout zur Verfügung und sorgt für einen abgestimmten und sicheren Update der Gesamtumgebung.

Der Release-Engineer unterstützt außerdem die Administratoren bei Bedarf bei der Fehler-Analyse und Behebung.

Kern-Aufgaben:

  • Unterstützung des Kunden beim technischen Design der Weiterentwicklung der SAP Private Cloud
  • Planung des Einsatz technischer Releases (im Wesentlichen PRIMEFLEX-SW Updates und Einsatz von SUSE OS-Images)
  • Abstimmung mit dem Kunden über den Einsatz im Rahmen der Gesamt SAP-Releaseplanung
  • Integration von SW-Komponenten (Networker-Client, SCOM-Agent, UC4-Agent, etc.) und Securit –Patches und -Einstellungen (z.B. IPTables) in die vom Hersteller gelieferten SUSE OS-Images
  • Qualitätssicherung & Test von OS-Images nach SW-Integration
  • Vorbereitung des Rollout neuer SW-Komponenten
  • 3rd – Level Support: Analyse, Identifizierung, Diagnose, Umgehung oder Beseitigung auftretender Störungen und Probleme (Fehlermanagement, Incident-/Problemmanagement)
  • Pflege der (Online)Dokumentation, z.B. des Betriebshandbuches

Unterstützungs-Aufgaben:

  • Unterstützung beim SW-Rollout
  • Mitarbeit im proaktiven Problem-Management
  • Bei Bedarf (z.B. personelle Engpass-Situation): Unterstützung beim 1st und 2nd - Level Support: Incident- und Service Request-Bearbeitung incl. Analyse, Identifizierung, Diagnose, Umgehung oder Beseitigung auftretender Störungen und Probleme (Fehlermanagement, Incident-/Problemmanagement)
  • Bearbeitung von Changes (Anpassung der Infrastruktur & Konfiguration)